Nicht nur Meer

Die Abruzzen mit dem Meeresblick nach Osten und dem Landesinneren mit den höchsten Gipfeln des Apennins, die starken und gutartigen Abruzzen, bieten dem Touristen zahlreiche interessante Möglichkeiten.

Von den Bergen des Nationalparks der Abruzzen bis ĂŒber die HĂŒgel der Olivenhaine und Weinberge kommt man an die SandstrĂ€nde der Adria, wo sich die Stadt Giulianova befindet.

Das Landesinnere birgt viel Geschichtliches und Kulturelles. Deshalb sind AusflĂŒge mit kurzen Anfahrten möglich.

Giulianova Alta (Altstadt)

290 v.Chr grĂŒndeten die Römer an der TordinomĂŒndung eine Kolonie namens Castrum Novum, heute Giulianova.

Sehenswert: die Kirche San Flaviano, die Bibliothek und Pinakothek V.Bindi, das Haus des Malers Vincenzo Cermignani unterhalb des Aussichtspunkts, das archÀologische Museum im Turm "Il bianco", die Wallfahrtskirche Madonna dello Splendore, der Kreuzweg und das angrenzende Museum dello Splendore.

Veranstaltungen: Jeden Donnerstag Markt an der Strandpromenade

Teramo

Die Stadt Teramo liegt 25 km von Giulianova entfernt und befindet sich auf 265 m ĂŒ. d. M., Hauptstadt der Provinz, das frĂŒhere Interamnia (Stadt zwischen den FlĂŒssen), bietet dem Besucher eine historisch-religiös Interessantes.

Sehenswert: die Symbole der Stadt sind die Kathedrale oder auch die Kirche des Heiligen Berardo von 1158, das römische Theater und die Kirche Maria delle Grazie von 1153.

Veranstaltungen: Im Juli findet das internationale Handballturnier Coppa Interamnia statt.

Campli

Campli ist ein Ort von großer historisch-kultureller Bedeutung und 45 km von Giulianova entfernt im Teramaner HĂŒgelland an der Grenze zu den Marken. Seinen Höhepunkt erlebte es unter der Familie Farnese.

Sehenswert: Die Kirche des Heiligen Franziskus von Assisi, der Palazzo Farnese aus dem 14. Jh. und die Kirche des Heiligen Paulus mit der Heiligen Treppe, die Ihresgleichen nicht kennt.

Veranstaltungen: im Juli / August Fest der Porchetta, einer Art Spanferkel – Campli Blues.

Castelli

54 km von Giulianova entfernt, am Fuße des Gran Sasso liegt der bezaubernde Ort Castelli, der auf der ganzen Welt fĂŒr seine Keramikkunst berĂŒhmt ist.

Sehenswert: Stadtmuseum der Keramik, die Kirche San Donato, die Kunstschule mit der Krippe aus Keramik.

Veranstaltungen: im Juli und August Verkaufsausstellung, LÀden geöffnet.

Civitella del Tronto

27 km von Giulianova entfernt auf einem FelsrĂŒcken liegt das StĂ€dtchen Civitella del Tronto, das als Beispiel einer bourbonischen Festung gilt. Zuerst belagerten die Franzosen, spĂ€ter die Spanier die Festung Civitella del Tronto, wo heute die Burg noch erhalten ist und es ein Waffenmuseum gibt.

Veranstaltungen: im August Fest der Nudelsorte "Ceppe".

Wallfahrtsort San Gabriele

Am Fuße des Gran Sasso, 55 km von Giulianova entfernt, liegt der Wallfahrtsort San Gabriele, als Heiliger der Jugend, der Wunder und des LĂ€chelns bekannt. Francesco Possenti 1838 Assisi - 1856 Spoleto.

Sehenswert: Museum der Weihgaben und der Ikonographie des Heiligen, Museum der zeitgenössischen Kunst, Dauerausstellung zum Grabtuch und Bibliothek. Infos unter 0861976145.